TAGESBOTSCHAFT  VON  ERZENGEL  GABRIEL FÜR DEN 31. JANUAR 2023

31. Januar 2023

Ihr Lieben, wenn ihr euch an einem Punkt in eurem Leben befindet, an dem ihr nicht wisst, was ihr als Nächstes tun sollt, haben wir hier eine Liste von Aktivitäten zusammengestellt, die immer unterstützt werden und die wir euch wärmstens empfehlen, an erste Stelle zu setzen, bis ihr die Klarheit findet, die ihr sucht.

Konzentriert euch auf eure Atmung.

Seid voll und ganz im Jetzt-Moment präsent.

Übt euch in Dankbarkeit.

Gebt euch hin und ergebt euch.

Verbindet euch entweder durch Meditation oder das Gebet.

Achtet auf Zeichen und Synchronizitäten.

Vertieft euren Glauben und euer Vertrauen.

Übt euch in Annahmebereitschaft.

Träumt.

Seht ihr? All dies sind Handlungen, die ihr unternehmen könnt, die eure spirituellen Praktiken nur erweitern werden und euch sowohl im gegenwärtigen Moment als auch in eurer nächsten Phase nur unterstützen werden. Es gibt immer etwas, das ihr tun könnt, um eure Reise zu verbessern und euer Bedürfnis zu befriedigen, euch produktiv zu fühlen. Vielleicht müsst ihr nur das, was ihr unter Aktivität und Produktivität versteht, auf eure ruhigeren Praktiken ausweiten.

30. Januar 2023

Es ist recht üblich, dass erwachende Menschen Schwierigkeiten mit dem Empfangen, dem Nehmen haben. Viele von euch haben Einsatzverträge und fühlen sich naturgemäß viel wohler beim Geben als beim Nehmen. Einigen von euch wurde beigebracht, dass Empfangen, Nehmen, einem anderen etwas wegnehme. Einige von euch sind dazu konditioniert, keine Hilfe zu erwarten, weil sie aus Verhältnissen kommen, in denen ihre Bedürfnisse nicht erfüllt wurden, und dies sich für sie normal anfühlt. Anderen von euch wurde vielleicht gesagt, dass Hilfe zu bekommen immer mit Bedingungen verbunden sei, oder dass die Leute dann nicht mehr in eurer Nähe sein wollten.

All diese Überzeugungen über das Empfangen sind unausgewogen, angstbasiert oder einschränkend und trennend, denn sie halten euch von der Strömung, dem Fluss ab, der sowohl das Geben als auch das Empfangen beinhaltet.

Beides zu tun, zu geben und zu empfangen, erschafft Gleichgewicht. Wenn ihr euch erlaubt, zu empfangen, könnt ihr besser euren Einsatz erbringen. Wenn ihr euch aus irgendeinem Grund weigert zu empfangen, sendet ihr eine „Nein“-Energie aus, während das Öffnen zum Empfangen eine „Ja“-Energie enthält, die euch wieder in die Einbeziehung und unterstützte Vorwärtsbewegung bringt. Letztlich verwehrt die Weigerung zu empfangen anderen die Freude am Geben und Dienen. Manchmal besteht euer höchster Einsatz darin, zu empfangen, damit ein anderer geben kann!

Wenn ihr wirklich eine Abneigung gegen das Empfangen habt, weil ihr Angst habt, einem anderen etwas zu schulden, dann fasst die Absicht, von der Quelle zu empfangen und vertraut der Weisheit des Universums und den Wegen, die es nimmt, um euch zu versorgen. Das wird euch dazu bringen, ein williger Teilnehmer der göttlichen Inszenierung und eines Systems zu sein, das darauf ausgelegt ist, alle Beteiligten zu unterstützen.

Quelle: https://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/taegliche-botschaften-von-erzengel-gabriel-durch-shelley-young

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s